Knulps Reisen

Spezialist für Galicien und Nordspanien
 
Über uns/Blog/Kulinarisches

Schinken schneiden ist eine Wissenschaft für sich

Jetzt ist er dran, unser Schinken, den wir Neujahr bei einem Gewinnspiel in einer Bar in Noia gewonnen haben. Zunächst sehen wir uns mehrere Videos an, wie man Jamón schneidet, denn spanischen Schinken schneidet man nicht irgendwie. Schinken schneiden ist eine Wissenschaft für sich. Ein anerkannter Beruf. "Maestro cortador" nennen sich berühmte Schinkenschneider. "Meisterschneider".

Wichtig ist zum Beispiel die Reihenfolge: Wo fängt man an? Was schneidet man als Erstes? In welche Richtung schneidet man? Und wie tief schneidet man die Rinde ab? Es kommt darauf an, ob man den Schinken innerhalb weniger Stunden verbraucht, oder innerhalb mehrerer Tage und Wochen. Die Größe der Scheiben ist wichtig: 3-4cm lang sollen sie sein und so breit wie die ganze Schnittfläche. Und dünn müssen sie sein. Und die Schnittfläche muss immer gerade bleiben. Natürlich ist ein scharfes Messer sehr wichtig, mit dem man immer auf sich zu schneidet. Und man benötigt einen "Jamonero", eine Halterung, in die das Schinkenbein gespannt wird. Und so weiter...

Wir merken uns diese ersten Regeln und wagen uns ans schneiden. Zunächst befreit Anette den Schinken von der äußeren Rinde. Das erfordert eine Menge Kraftaufwand. Als sie genug hat und mir das Messer abgibt, beginne ich mit den ersten Scheiben Speck. Und ich habe Glück. Das scharfe Messer gleitet hindurch wie durch Butter. Und dann geht es an die ersten essbaren Scheiben. Da wird's komplizierter, weil manche Stellen fester sind als andere. Schwierig, eine glatte Schnittfläche hinzubekommen. Dann wandern die ersten Scheiben in den Mund...  (März 2015)

 

Ja, ich schneide von mir weg. Das ist falsch, aber einfacher.
Hauchdünne Scheiben. Das ist schonmal richtig.
Na, wird die Fläche glatt?
Unser Schinkenhalter: Anette Jamonero
Maestra cortadora. Meisterschneiderin Eva.
03.03.2015

Día de los reyes magos - Dreikönigstag

¡Felices Reyes!

Alles Gute zum Dreikönigstag, der hier in Spanien mit diesem Hefekranz gefeiert wird. In der traditionellen Sahnefüllung werden eine dicke Bohne und ein kleines Geschenk versteckt. Wer die Bohne findet, bezahlt den Kuchen im nächsten Jahr, und wer das Geschenk findet, ist König und darf sich eine goldene Papierkrone aufsetzen. Unser Rezept folgt in Kürze in der Rubrik "Rezepte".

 

 

06.01.2015

Tapas-Wettbewerb in Noia

Beim diesjährigen Tapaswettbewerb in Noia haben vierzehn Bars hübsche Köstlichkeiten mit frischen Herzmuscheln (span. berberechos) serviert. Die Herzmuscheln werden während der Wintermonate am Strand von Noia, der Playa de Testal, gesammelt. Sie sind in ganz Galicien bekannt für ihre besonders gute Qualität. (Dezember 2014)

 

 

Tapaswettbewerb in Noia
Tapa "Praia de Testal" - Roggenbrot mit hausgemachtem Gemüseaufstrich, Herzmuscheln und Crème fraîche
Tapa "Brick do mar" - Sofrito mit Herzmuscheln und Algen in hauchdünnem Crêpe-Beutel
Tapa "Brick do mar" - Vor dem Verköstigen, packen wir erstmal aus...
Pastel de berberechos y almejas - Muschelpastete mit Herz- und Venusmuscheln
Tosta de queso de cabra con berberechos - gebackener Ziegenkäse auf Toast mit Herzmuscheln
Ensalada de aguacate con berberechos - Avocado-Salat mit Herzmuscheln
Herbstlaub
 
31.12.2014

Copyright 2015.
KontaktNewsletterBuchenAGBLinksImpressum